Äußere Bedingungen im Veränderungsprozess….

Ich hoffe dir hat es gefallen nach und nach herauszufinden wer oder was dein innerer Antreiber ist. Zufriedenheit, Ruhe, Freude oder einfach nur ein sicheres Gefühl. In meinem heutigen Blog geht es nun weiter um deinem Veränderungsprozess mehr Rahmen zu geben.

Nun was bedeutet eigentlich Rahmen. Du kannst dir das in etwa wieder wie das mit dem Auto vorstellen. Nun hast du sozusagen den Motor kreiert und du brauchst das Fahrgestell.

Was zu diesem Fahrgestell alles gehört, erläutere ich dir gerne anhand eines Beispiels aus meiner Praxis.

Eine Klientin kam zu mir in die Praxis und wollte unbedingt etwas an ihrem Gewicht verändern. Sie fühle sich nicht wohl in ihrer Haut. Eigentlich würde es ihr gesundheitlich sehr gut gehen, aber wenn das Thema mit ihrem Gewicht nicht wäre. Das mache sie sehr unglücklich. Nun sei an dieser Stelle gesagt, die Klientin war nicht wirklich übergewichtig aber eben nicht zufrieden.

Zufriedenheit bezüglich ihres Gewichtes war ihr Anliegen und Auftrag. Nun kann ich natürlich nicht Zaubern und habe keine Mittelchen die man einnehmen kann aber ich habe die Möglichkeit mit dem Klienten gemeinsam sein Äußeres und inneres Umfeld zu betrachten. Nachdem wir das Leben der Klientin etwas beleuchtet hatten, stellten wir gemeinsam fest das die Leichtigkeit an vielen Ecken und Enden in ihrem Leben fehlte. Alle Dinge die sie anpackte und machen wollte, sei es die kleinsten Verabredungen wurden immer mit einem schweren Gedanken wie z.B. das schaffe ich nie, das macht sehr viel Mühe beleuchtet, so dass egal was sie machte und tat ihr alles schwer fiel.

 

Nun stellte ich ihr die Frage: Warum sollte wenn alles in deinem Leben so schwer zu meistern ist, ausgerechnet dein Gewicht leicht oder leichter sein?

 

Wenn wir nun einmal nur annehmen, dass wir alle selbst die Möglichkeit haben unsere Umwelt und unser Leben zu gestalten, dann sollte dies doch wirklich ganzheitlich geschehen.

Für meine Klientin war in diesem Moment klar, dass ihr Gewicht ihre äußere Erscheinung viel mit ihrem Leben selbst zu tun hatte.

Ich meine damit nicht das typische Bild eines Übergewichtigen Menschen der vielleicht aus Frust oder ähnlichem viel in sich hineinfrisst. Das mag sein oder auch eben nicht. Darum geht es an dieser Stelle nicht. Es geht darum herauszufinden was die äußeren Umstände sind. Wo kannst du für dich etwas verändern oder sogar einfach erst mal erkennen.

Denn oft ist eine Erkenntnis der erste Schritt zur Veränderung.

Warum sollte ich denn etwas verändern wenn mein Leben das gerade nicht hergibt.

Ich habe auch immer wieder Klienten die hier und da mal gerne naschen sich im Nachhinein dafür schlecht fühlen und wieder rum genau dasselbe, naschen, wieder machen.

Warum passiert dies? Was sind die Mechanismen in unserem Körper?

Nehmen wir einmal an das Naschen löst ein Glücksgefühl in uns aus und befriedigt in uns ein Bedürfnis von SÜßE und Zufriedenheit. Wir das vielleicht gerade tun um ein misslungenes Ereignis im Job oder in der Partnerschaft oder einer Freundschaft verarbeiten / bearbeiten zu wollen.

Wir selbst vorher uns der Strenge der Partnerschaft und der strenge im Job sozusagen beugen mussten, weil diese missglückt ist. Ist nun die einzige zunächst erscheinende Alternative das Naschen.

Habe ich nun selbst die Möglichkeit bereits vorher diesem Impuls nachzugeben und gebe mir die Aufmerksamkeit und Süße auf eine andere Art und Weise verschwindet das Verlangen nach Süßigkeiten.

Bereits vorher geht es um Aufmerksamkeit und Zufriedenheit.

Stagnationen im Veränderungsprozess entstehen immer wieder, wenn du die äußeren Bedingungen nicht hörst oder siehst.

Wie willst du abnehmen und den Süßigkeiten absagen wenn im Rest deines Lebens nicht eine Stelle ist die Süße und Leichtigkeit darstellt?

Wie willst du aus einer zerbrochenen Beziehung eine ganze Beziehung machen, wenn du selbst zerbrochen bist? Wenn es hier an vertrauen zu dir selbst fehlt?

Es ist eine scheinbare Falle aus der du dich nicht befreien kannst. Dennoch bietet das Wissen und die Möglichkeit des Er- Kennens der äußeren Umstände und des Er- Kennens der inneren Gegebenheiten in den Veränderungsprozess einzusteigen.

In meiner Praxis bekommst du die Möglichkeit die Einblicke zu bekommen in dich und deine Möglichkeiten Veränderungen in deinem Leben Stück für Stück zu schaffen. Damit aus guten Vorsätzen deine Umsetzung wird.

Ich freue mich dich kennen zu lernen.

https://www.sandra-wiegand.de/terminanfrage/